Wie lernt man die Grundlagen der französischen Gastronomie?

Die französische Gastronomie ist ein Sektor, der verschiedene Berufe mit vielversprechender Zukunft eröffnet. Tatsächlich kann die Grundausbildung in französischer Gastronomie online, im dualen System, als Weiterbildung oder als Grundausbildung absolviert werden. Es ist zu einem beliebten Spezialisierungsfach für Lernende im Rahmen der Kochkunst im Allgemeinen geworden. In diesem Zusammenhang ist es eine Notwendigkeit, seine Grundlagen beherrschen zu lernen, um ein besseres Rüstzeug zu haben.

Verständnis der verschiedenen Grundprogramme für die Ausbildung in der französischen Gastronomie

Um die Grundlagen der französischen Gastronomie zu erlernen und zu verstehen und sie für berufliche oder private Zwecke nutzen zu können, müssen Sie kurz-, mittel- oder langfristige akademische oder berufliche Schulungen besuchen. In der Regel bieten die besten verfügbaren Online- und Präsenzkurse eine Reihe von Basisprogrammen an. Dies gilt für Kochkunst, Tischkultur, Bäckerei, Kultur und Geschichte der französischen Gastronomie, Weltküche und Molekularküche.

Dasselbe gilt für das kulinarische Design, die Geschichte der regionalen französischen Traditionen und die vergleichende Untersuchung der verschiedenen immateriellen Kulturerben der Welt. Aspekte des Hotelmanagements, Speisen und Weine, Önologie, Konditorei, Catering-Produktion, Restauranttechnik und der Bonus, dass Ihnen die französische Sprache eingetrichtert wird, sind ebenfalls sehenswert… 

Entdecken Sie die typischen Rezepte der französischen Gastronomie

Erstens basieren die Rezepte rund um die französische Gastronomie auf Würzmitteln, Kräutern, gängigen Früchten, Gemüse, Fleisch (mit Fell oder Federn) und Meeresfrüchten. Zweitens umfassen diese Innereien, Süßwaren, Desserts (als Eiscreme oder auf Konditorbasis), Vorspeisen (warm, kalt, Vorspeisen, Salate), Branntwein, französische Käse, Grillgerichte und Fondues, Liköre, Omeletten.

Auch Brot, Soßenzubereitungen, stärkehaltige Rezepte, Käserezepte, Rezepte mit Meeresfrüchten, Rezepte mit Haarwild (Lamm, Rind, Kaninchen, Schwein, Kalb) können genannt werden. Ebenfalls in diesem Zusammenhang können Rezepte mit Federwild (Ente, Wachtel, Truthahn, Fasan, Taube, Huhn), Rezepte mit Gemüse wie Gratins, Suppen und Eintöpfe, Tartes, Torten und französische Weine gefunden werden.

Vorteile, die Grundlagen der französischen Gastronomie zu erlernen

Sie werden die Lieblingsgerichte der Franzosen verstehen, ihr tägliches Gericht (Innereien, Süßigkeiten, Desserts, Vorspeisen, Schnaps, Käse, Grillen und Fondue, Liköre, Omelette, Brot, Soßen, stärkehaltige Rezepte, Käserezepte, Meeresfrüchterezepte, Rezepte für Federwild, Rezepte für Haarwild, Hülsenfrüchterezepte usw.), den Aufbau der französischen Gerichte (Hauptgericht, Käse, Brot, Getränk, Dessert). Zweitens kennen echte Spezialisten der Kochkunst die Besonderheit, die Authentizität und/oder die Originalität des Geschmacks und der Aromen französischer Rezepte und Lebensmittelgeschäfte. Dann, während der

gesamten Ausbildung, die Sie gewählt und durchlaufen haben, werden Sie die wahren Geschichten verstehen und entdecken (seit dem Mittelalter, dem alten Regime, dem 17. Jahrhundert, dem 18. bis 19. Jahrhundert, der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts, der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts usw.).

Auch der Vorteil, die französische Gastronomie zu erlernen, liegt in der Vielfalt der Ausbildungsmöglichkeiten (duale Ausbildung, Weiterbildung, Fernstudium, Erstausbildung usw.), der Vielfalt der Ausbildungsgänge (Bäckerei, Küche, Hotelwesen, Önologie, Konditorei, Gastronomie, Tourismus usw.), der Vielfalt der Ausbildungszentren und in den verschiedenen angestrebten Ausbildungsniveaus (BP in französischer Gastronomie, BEP Catering in französische Küche, Abitur Profi  in französischer Gastronomie ,BTS in französischer Gastronomie, LMD in französischen kulinarische Künsten…..)  

Tipp zum Erlernen der Grundlagen der französischen Gastronomie

Zunächst einmal können Sie damit beginnen, es von Online-Tutorials oder über andere Formen von Dokumenten (Audio, Bild, Text usw.) oder von regionalen französischen Kochspezialisten zu lernen. Dies ist die schnellste und praktischste Methode, die für Senioren empfohlen wird, die auf die Kunst des Kochens spezialisiert sind. Anfänger im Bereich Kochen sollten es jedoch in Online- oder physischen Kursen, in regulären Kursen oder Schnellkursen lernen und es in staatlich anerkannten Universitätszentren oder Kochschulen zu einem Spezialisierungsfach machen. In diesem Fall sollten Sie sich bei der besten Kochschule, die Sie fasziniert, bewerben.

Abgesehen von den theoretischen Kenntnissen der Grundrezepte der französischen Gastronomie benötigen Sie Holzlöffel, Töpfe, Dampfgarer, Konditoreimaterial, Formen und Schüsseln, Pfannen, Multifunktionsgeräte und Kochthermometer, um die Rezepte nach allen Regeln der Kunst zuzubereiten. Außerdem müssen Sie bestimmte Regeln des Zeitmanagements, der Grundzutaten, der Dosierungstechnik (Öl, Gewürze, Salz, Zucker, Kochtemperatur usw.), der Würztechnik lernen und daraus bei Bedarf Küchensteckbriefe erstellen…

Ist Ahornsirup gesünder als Zucker?
Tequila Sunrise Rezept