die-weltkueche

Ist Ahornsirup gesünder als Zucker?

Eine Substanz, die aus der Konzentration der Pflanzensäfte gewonnen wird, Ahornsirup hat einen natürlich süßen Geschmack. Er wird aufgrund seiner geschmacklichen und ernährungsphysiologischen Qualität häufig verwendet und gilt als die beste süße Substanz, die absolut gesundheitsfördernd ist, insbesondere für Diabetiker. Aber ist Ahornsirup wirklich besser für die Gesundheit als Zucker?

Ahornsirup: ein wichtiger -Nährstoff

Da es sich um eine natürliche Substanz handelt, enthält Ahornsirup keine chemischen Zusatz- und Farbstoffe. Er ist ein wichtiger Nährstoff und besteht zu über 67 % aus Kohlenhydraten und zu 33 % aus Wasser. Das bedeutet, dass herkömmlicher Zucker süßer ist als Ahornsirup, der weniger Kalorien hat.

Ahornsirup ist reich an verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen, die für das Funktionieren des Körpers unerlässlich sind. Die in ihm enthaltenen Mineralstoffe Kalzium, Magnesium, Mangan, Eisen, Kalium und Zink tragen dazu bei, dem menschlichen Körper außergewöhnliche Tugenden zu verleihen.

Die hohe Konzentration an Polyphenol im Ahornsirup sorgt für entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften. Dennoch ist es notwendig, die Dosis bei regelmäßigem Verzehr auf etwa 2 Esslöffel pro Tag zu begrenzen, da es sich nach wie vor um eine Substanz auf der Basis von konzentriertem Zucker handelt. Les Trésors d’Erable, der Spezialist für Lebensmittelprodukte aus Québec und Kanada, bietet hochwertigen Ahornsirup an, der ideal für die Gesundheit der Verbraucher ist.

Die Unterschiede zwischen Ahornsirup und Zucker

Wenn man bedenkt, dass gewöhnlicher Zucker aus industrieller Produktion stammt, verliert er durch den Raffinationsprozess seine Verunreinigungen sowie die enthaltenen Mineralien und Spurenelemente. Auch wenn Zucker aus Pflanzen wie Rüben und Zuckerrohr gewonnen wird, durchläuft er mehrere Verarbeitungsprozesse, um die Form winziger Kristalle anzunehmen.

Was den Ahornsirup betrifft, so wird er nicht raffiniert, wodurch alle Mineralien, Vitamine, organischen Säuren und essentiellen Aminosäuren vollständig erhalten bleiben. Seine antioxidative Eigenschaft erleichtert die Aufnahme von Glukose in den Körper, wodurch ein Anstieg des Blutzuckerspiegels vermieden wird.

Um von den Vorteilen, die Ahornsirup bietet, zu profitieren, ist es trotzdem notwendig, ein Qualitätsprodukt aus seinem Herkunftsland zu wählen.

Die therapeutischen Eigenschaften von Ahornsirup

Forscher haben herausgefunden, dass der hohe Polyphenolgehalt des Ahornsirups bei bestimmten Krankheiten wie Diabetes, Krebs, Arthritis usw. zu einer Verringerung der Angstzustände beiträgt. Auch Menschen, die an Herz-Kreislauf-Erkrankungen leiden, können von den Eigenschaften dieses Stoffes profitieren. Da Ahornsirup nur wenige Kalorien enthält, eignet er sich auch als Schlankheitsmittel für Männer und Frauen, die an Fettleibigkeit leiden.

Die mobile Version verlassen